non-binding-inquiry book online (binding)
 
non-binding-inquiry book online (binding)

SpaSS im Schnee – mit Sicherheit

Super Tipps für coole Kids

Eine gute Vorbereitung hilft, Unfälle zu vermeiden. Bist du gut gerüstet, hast du viel mehr Spaß im Schnee. Mit Köpfchen Ski fahren:


1)Hab SpaSS beim Wintersport

Lass dich aber nicht zu Mutproben hinreißen!    Sag: “Nein Danke, ohne mich!“

2) Wer Ski fahren will muss fit sein!

Je mehr Sport und Bewegung du das ganze Jahr über machst, desto mehr Spaß hast du beim Skifahren.
Geschicklichkeit – Kraft – Ausdauer
Das Aufwärmen ist ein doppelter Gewinn: Ist dein Körper gut aufgewärmt, kannst du dich nicht so leicht verletzen. Durch das Aufwärmen machst du dich fitter für die Abfahrt und bist beweglicher und kannst schneller reagieren.

3) Wie ist das mit dem Wetter?

Das Wetter im Tal sagt nichts über das Wetter am Berg aus. In den Bergen kann sich das Wetter rasch ändern! Sei darauf vorbereitet!

4) Die richtige Ausrüstung!

Ski, Schuhe und Snowboard müssen zu dir und deinem Können passen und richtig eingestellt sein. Die Bindung verbindet und schützt – ist die Bindung richtig auf dich eingestellt, schützt sie dich vor Verletzungen.

Mit geeigneter Kleidung macht Wintersport mehr Spaß! Wer mehrere dünne Schichten übereinander anzieht (Zwiebelschalenprinzip) ist super gerüstet.
Handschuhe sind ein Muss! Fahre auch an sonnigen warmen Wintertagen niemals ohne Handschuhe! Sie schützen auch vor Verletzungen wie Schnitt- oder Schürfwunden.

Ski- und Snowboardhelm schützen den Kopf -
Fahre nie ohne Helm und Skibrille!!

Der Rückprotektor wirkt als Panzer für den Rücken – Beim Springen ist die Prallhose Pflicht!

Sonnen- und Kälteschutz nicht vergessen!

5) Was sind Skipisten, Skirouten und freier Skiraum?

Um auf Nummer sicher zu gehen, solltest du nur auf den markierten Skipisten fahren!
Runde Tafeln kennzeichnen die Abfahrten. Die Farbe zeigt an, wie steil, also schwierig die Piste ist. Die Nummer auf der Tafel ist der Name der Skipiste.


blau-leichte Piste; rot-mittelschwierige Piste; schwarz-schwierige Piste:

Skirouten und freier Skiraum werden nicht präpariert. Sie können flach oder auch extrem steil sein und sind daher nur für sehr gute Skifahrer, die auch alpine Erfahrung haben geeignet

6) Verhaltensregeln:

Die FIS-Verhaltensregeln gelten auf der ganzen Welt! Lies nach in unserem Blog FIS Pistenregeln vom 07.02.2017, den wir für euch gestaltet haben.

 

 

7) Vor dem Start – Informationen über das Skigebiet einholen!

Du musst dich im Skigebiet orientieren können und immer genau wissen, wo du dich gerade befindest.

8) Liftfahren ist einfach und sicher

Wenn du dich beim Liftfahren richtig verhältst, dann ist die Sache ganz einfach und sicher. Achte auf die Hinweisschilder und befolge die Anweisungen des Liftpersonals.
Beim Zauberteppich beginnt‘s – halte Abstand zum Vordermann.
Seillift: Halte dich am Seil gut fest und lass dich einfach nach oben ziehen.
Schlepplifte erfordern Konzentration! Besonders beim Ausstieg.
Sessellifte: Halte während der Fahrt den Sicherheitsbügel geschlossen. Sitz so weit hinten wie möglich.
Bei der Kabinenbahn kann fast nichts passieren. Lehn dich nie gegen die Tür.

9) Ohne Pistengeräte geht es nicht

Pistengeräte haben Vorrang! Weiche möglichst weit aus oder bleib am Pistenrand stehen und lass das Fahrzeug vorbei

10) Springen & mehr

Auch Spaß braucht Regeln und hat seine Grenzen:
Fahr auf Sicht – schätze dich richtig ein –verwende Schutzausrüstung

11) Unfall und Erste Hilfe

Bleib ruhig! Hilf so gut du kannst. Ruf andere Skifahrer zu Hilfe!
Auf Rettungskräfte warten!
112 -  Euro-Notruf, 140 - Alpinnotruf, 144 - Rettung,133 - Alpin-Polizei

Fazit:

Mehr Spaß beim Skifahen – mit Sicherheit! - Super Tipps für coole Kids
wer sich noch genauer informieren will: www.auva.at

Current Holiday offers

  • Family "Alm" Summer

    7 day package

    Select this offer
  • hike & bike Family-ALM-summer

    enjoy nature with all the senses

    Select this offer

    Family "Alm" Summer

    3 day package

    Select this offer